Im Gespräch: Tierquälerei im Allgäu: Landestierärztekammer BW will bessere Ausstattung für Veterinäre | Video der Sendung vom 10.07.2019 11:36 Uhr (1.7.2019)

Tierquälerei im Allgäu: Landestierärztekammer BW will bessere Ausstattung für Veterinäre - Standbild

Tierquälerei im Allgäu: Landestierärztekammer BW will bessere Ausstattung für Veterinäre

10.07.2019 Im Gespräch swrinfo.de

Thomas Pfisterer, Vorsitzender der im Öffentlichen Dienst beschäftigten Tierärzte in Baden-Württemberg, fordert, die Veterinäre in den Ländern besser auszustatten. Sie brauchten mehr Personal und mehr Zeit für Kontrollen, sagte Pfisterer in SWR Aktuell. Mit einer Bündelung der Zuständigkeit auf Länderebene, einer Art "LKA für Tiere", wie der Verein Soko Tierschutz es fordert, ließe sich das Problem nicht lösen. Gerade das habe der aktuelle Fall von Tierquälerei in einem Milchviehbetrieb in Bayern gezeigt. Warum Betriebe in Baden-Württemberg im Schnitt nur alle 16 Jahre kontrolliert werden können, erklärt er im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Bernhard Seiler.

Bildquelle · Landestierärztekammer Baden-Württemberg

Video verfügbar bis:
09.07.2020 ∙ 10:35 Uhr

Mehr aus der Sendung