Expedition in die Heimat: Mit dem Heißluftballon über das Kochertal | Video der Sendung vom 01.11.2019 19:15 Uhr (1.11.2019)

Mit dem Heißluftballon über das Kochertal - Standbild

Mit dem Heißluftballon über das Kochertal

01.11.2019 Expedition in die Heimat SWR Fernsehen

Eine Abenteuerreise der ganz besonderen Art beginnt für Annette Krause vermutlich in Schwäbisch Hall. Vermutlich deshalb, weil man auch kurz vor Drehbeginn nicht weiß, wie das Wetter sein wird und ob der große Heißluftballon auch wirklich starten kann. Rudi Höfer aus Schwäbisch Hall wird mit Annette Krause in das Luftmeer eintauchen. Wohin die Reise dann geht, kann der erfahrene Luftschiffer auch nach über 3500 Starts und Landungen nicht vorhersagen. Das entscheidet einzig der Wind. Annette Krause klärt die Frage, warum es Ballonfahren und nicht Ballonfliegen heißt. In beschaulicher Reisegeschwindigkeit wird die Hohenloher Landschaft erkundet. Hoch über dem Kochertal liegt das Kloster Großcomburg, ein monumentaler Bau von europäischem Rang. Annette Krause werden dort Schätze gezeigt, die man sonst nicht sehen kann. Nur wenige Kilometer entfernt werkelt ein Mann in einer winzigen Werkstatt: Der Automatenkünstler Bernhard Deutsch. Er tüftelt an skurrilen Maschinen, die in der Haller Innenstadt für Erheiterung sorgen. Für wohlige Schauer sorgt die Schwäbisch Haller Krimiautorin Tatjana Kruse. Beim Kaffee im Café erzählt sie von ihrer manchmal harten Arbeit. Ein weiteres Original hat Annette Krause zu sich nach Hause eingeladen. Der Hohenloher Holdunderblütenzauber(er) Bernulf Schlauch wohnt dort, wo viele gerne Urlaub machen. Alle anderen Themen weiß bisher nur der Wind...

Bildquelle: SWR

Video verfügbar bis:
30.10.2020 ∙ 15:00 Uhr