Schätze der Welt: Safranbolu, Türkei, Folge 382 | Video der Sendung vom 19.04.2020 17:40 Uhr (19.4.2020)

Die Izzet Pasa Moschee von innen

Safranbolu, Türkei, Folge 382

19.04.2020 ∙ Schätze der Welt ∙ 3sat

Safran, die kostbare Blume und das Gewürz der Liebe, gab ihr einst den Namen. Fast 700 Jahre lang war die zentralanatolische Kleinstadt Safranbolu Drehkreuz für die Handelskarawanen auf der Seidenstraße, zwischen der Schwarzmeerküste und Zentralanatolien. 1322 baute man die Alte Moschee, das Alte Bad und der Süleyman Pasha Medrese. Im 17. Jhd. fand die Blüte der mittelalterlichen Baukunst in Safranbolu statt, die die Architektur des gesamten Osmanischen Reiches stark beeinflusste.

Bild: SWR, SWR/Telepool -
Logo

Mehr aus Schätze der Welt

Liste mit 24 Einträgen