Schätze der Welt: Visby, Schweden, Folge 148 | Video der Sendung vom 20.01.2019 05:00 Uhr (20.1.2019)

Die deutsche Kaufmannskirche St. Marien

Visby, Schweden, Folge 148

20.01.2019 ∙ Schätze der Welt ∙ SWR Fernsehen

Im 12. und 13. Jahrhundert, über 150 Jahre hinweg war Visby auf Gotland die modernste und größte Stadt des Ostseeraums. Es bestanden dort Handelsbeziehungen nach Nowgorod und bis in den islamischen Raum hinein. So stellte die Stadt für die Hanse einen Schlüssel zum Osthandel dar. Deutsche, russische und gotländische Kaufleute bestimmten das Leben und bauten neben steinernen Lagerhäusern auch Kirchen. Von ihnen sind heute nur noch weitgehend Ruinen erhalten. Dafür wird das mittelalterliche Stadtbild nicht zuletzt von der gewaltigen Mauer geprägt, welche sich als Ring um die ganze Stadt zieht. Sie ist eine der wenigen vollständig erhaltenen ihrer Art in Europa.

Bild: SWR, SWR/Telepool -
Logo

Mehr aus Schätze der Welt

Liste mit 24 Einträgen