Die Sendung mit der Maus: Internet-Sachgeschichte: Maus-Experiment - Die Vorbereitungen (mit Gebärdensprache) | Video der Sendung vom 13.05.2018 09:25 Uhr (13.5.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Alexander Gerst im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Quelle: WDR

Die Sendung mit der Maus

Internet-Sachgeschichte: Maus-Experiment - Die Vorbereitungen (mit Gebärdensprache)

13.05.2018 | 10 Min. | Verfügbar bis 30.12.2099 | Quelle: WDR

Sich ein Experiment auszudenken für die Forschungen an Bord der Internationalen Raumstation - dazu hat Alexander Gerst gemeinsam mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) die Maus-Zuschauer aufgerufen: Neben seinen eigenen Forschungsarbeiten nimmt er sich bei seinem Aufenthalt im All auch dafür Zeit. Doch welches Experiment kann "AstroAlex" überhaupt in der Schwerelosigkeit durchführen? Dort oben gelten besondere Regeln: Es sind nur Gegenstände erlaubt, die schon auf der ISS sind. Und die Sicherheitsvorschriften sind auch sehr streng. Da müssen die Experiment-Ideen genau durchdacht sein. Welche wirklich funktionieren und welche nicht, das testen erst die Experten auf der Erde beim DLR.

Darstellung: