Fluchtursachen bekämpfen: Donau-Rieser Projekt "Schulen für Afrika" wird bundesweit umgesetzt | Audio der Sendung vom 06.11.2018 08:00 Uhr (6.11.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Kinder sitzen an ihren Tischen in einer Schule in Afrika (Symbolbild) | Bild: picture-alliance/dpa/Mika Schmidt, Quelle: picture-alliance/dpa/Mika Schmidt

Donau-Rieser Projekt "Schulen für Afrika" wird bundesweit umgesetzt

06.11.2018 | 1 Min. | Verfügbar bis 06.11.2019 | Quelle: Bayerischer Rundfunk

Es war die Idee des Donau-Rieser Landrats Stefan Rößle. Gemeinden sollen Geld sammeln, um Schulen in Afrika zu bauen. Rößle wollte damit etwas gegen die Fluchtursachen tun - und war damit sehr erfolgreich. Jetzt wird daraus ein bundesweites Projekt.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: