Gut zu wissen: Wie die Bundesbank Geldscheine repariert | Video der Sendung vom 14.07.2018 19:00 Uhr (14.7.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Geldschein-Retter der Bundesbank reparieren einen 50-Euro-Schein. | Bild: BR, Quelle: BR

Gut zu wissen

Wie die Bundesbank Geldscheine repariert

14.07.2018 | 6 Min. | Verfügbar bis 13.07.2023 | Quelle: © Bayerischer Rundfunk

Zerissen, zerbissen, zerschnitten, geschreddert, verfärbt, verbrannt: Kaputte Geldscheine landen in der Bundesbank in Frankfurt am Main. Diese hat eine "Sorgepflicht" für jeden Euroschein - und sogar auch noch für DM-Scheine. Die "Geld-Retter" versuchen zu retten, was noch zu retten ist.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: