Lieblingsstücke - abgestaubt und aufgemöbelt: Folge 1: Eine Zither, ein Wagenrad und eine alter Aufziehaffe | Video der Sendung vom 05.03.2018 13:30 Uhr (5.3.18) mit Untertitel

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Moderatorin Heike Greis sieht sich mit einer Frau eine selbstgestaltete Deckenlampe an, Quelle: SWR

Lieblingsstücke - abgestaubt und aufgemöbelt

Folge 1: Eine Zither, ein Wagenrad und eine alter Aufziehaffe

05.03.2018 | 45 Min. | UT | Verfügbar bis 05.03.2019 | Quelle: SWR

Es gibt Dinge an denen wir einfach hängen, echte Lieblingstücke: Mitbringsel aus dem Urlaub, wertvolle Erbstücke, gut gemeinte Geschenke von Freunden oder wahre Sammlerstücke. Viele dieser Schätze sind allerdings in die Jahre gekommen oder schlichtweg kaputt, doch wegschmeißen kommt nicht in Frage. Heike Greis und ihr Expertenteam kümmern sich um die "Lieblingsstücke", um den alten Gegenständen wieder neues Leben einzuhauchen. Betti und Eugen Klumpp haben beim Umbau ihres Hauses auf dem Dachboden eine Zither gefunden. Sie ist völlig verstaubt und kann nicht mehr bespielt werden, doch an ihr hängen wertvolle Erinnerungen an den verstorbenen Vater. Sonja Deschler hat einen alten Aufziehaffen, der sie an ihre Oma erinnert und von der auch ihr Sohn noch etwas haben soll. Ein Wagenrad ist das "Lieblingsstück" von Debora Engel, das sie mit ihren niederländischen Wurzeln verbindet.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: