Lokalzeit aus Dortmund: Bilanz nach dem trockenen Sommer im größten Wald des Ruhrgebiets | Video der Sendung vom 06.09.2018 19:30 Uhr (6.9.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Trockene Blätter am Baum, Quelle: WDR

Lokalzeit aus Dortmund

Bilanz nach dem trockenen Sommer im größten Wald des Ruhrgebiets

06.09.2018 | 3 Min. | Verfügbar bis 06.09.2019 | Quelle: WDR

Im größten Wald des Ruhrgebietes, in der Haard bei Haltern, hat das trockene Sommerwetter viele Schäden angerichtet. Revierförster Harald Klingenbiel zeigt im dichten Grün die Schäden im Detail und erklärt, wie sein Wald der Zukunft aussehen wird.

Darstellung: