Morgenmagazin: EU gegen Plastik-Müll | Video der Sendung vom 28.05.2018 05:30 Uhr (28.5.18) mit Untertitel

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Plastikbesteck, Quelle: ARD

Morgenmagazin

EU gegen Plastik-Müll

28.05.2018 | 2 Min. | UT | Verfügbar bis 28.05.2019 | Quelle: WDR

Die EU-Kommission stellt heute ihre Pläne zum Verbot von Wegwerfartikeln wie Plastikgeschirr, Strohhalmen, Wattestäbchen oder Ballonhaltern vor. Ziel ist die Eindämmung von Plastikmüll in der Umwelt und vor allem in den Weltmeeren. Die Kommission plant dazu eine Richtlinie.<br><br>
Die Verabschiedung und Umsetzung dürfte Jahre dauern. Der Entwurf ist inoffiziell bereits seit einigen Wochen bekannt. Demnach nimmt die Kommission die zehn Produkte besonders ins Visier, die den größten Teil des Plastikmülls an Stränden ausmachen.<br><br>
Neben den Verboten sieht der Entwurf eine Beteiligung von Herstellern bestimmter Wegwerfartikel an den Kosten für Umweltsäuberung und Informationskampagnen vor. Für alle EU-Staaten soll die Zielmarke gelten, bis 2025 mindestens 90 Prozent der Plastikgetränkeflaschen zur Verwertung zu sammeln.

Darstellung: