Morgenmagazin: MOMA-Reporter: Risiko Atomkraftwerk Tihange | Video der Sendung vom 20.04.2018 05:30 Uhr (20.4.18) mit Untertitel

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

MOMA-Reporter, Quelle: ARD

Morgenmagazin

MOMA-Reporter: Risiko Atomkraftwerk Tihange

20.04.2018 | 5 Min. | UT | Verfügbar bis 20.04.2019 | Quelle: WDR

Monika Wenzel und ihre Familie leben in Aachen, in einer idyllischen Wohnsiedlung, ideal für die Kinder - wäre da nicht der sogenannte Schrottreaktor von Tihange, nur 65 Kilometer Luftlinie von Aachen entfernt. Die Hülle des Reaktors hat Risse, die Pannen im AKW, das schon seit 1975 in Betrieb ist, häufen sich. <br><br>
Monika Wenzel macht sich vor allem Sorgen um ihre drei Kinder. Was passiert, wenn es tatsächlich einen ernsten Störfall gibt oder sogar den GAU? Gibt es Notfallpläne für die Schulen, für die Stadt? Unsere MOMA-Reporterin Judith Müllender macht sich gemeinsam mit der Mutter auf die Suche und tifft internationale Atomexperten, die sich den Fragen der besorgten Aachener stellen.

Darstellung: