Schätze der Welt: Crespi d'Adda, Italien, Folge 376 | Video der Sendung vom 29.05.2017 12:45 Uhr (29.5.17)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Außenwand eines Gebäudes, Quelle: SWR/Telepool

Schätze der Welt

Crespi d'Adda, Italien, Folge 376

29.05.2017 | 15 Min. | Verfügbar bis 29.05.2018 | Quelle: SWR

Crespi d'Adda ist eine Wohn- und Arbeitersiedlung um die Baumwollfabrik der Familie Crespi - heute Denkmal einer vergangenen Industrieepoche. Eine Fabrik, die sich ihre eigene kleine Welt leistete, am Ende des 19.Jahrhunderts, "Crespi d'Adda". Die Familie Crespi hatte diese Musterwelt, Fabrik und Wohnhäuser am Fluss Adda erbauen lassen. Auch wenn die Turbinen heute stillstehen, diese Fabrikhalle mit Fliesen, Parkett, Wandmalereien und ästhetisch anspruchvoll in jedem Detail hat ihre Faszination bewahrt. Die Idroelettrica, ein Museumsraum, zu dem heute allerdings niemand Zutritt hat, ebenso wie zu allen anderen Gebäuden des bankrotten Unternehmens.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: