Schätze der Welt: Sant Pau: Musikpalast der katalanischen Musik Barcelona, Spanien, Folge 365 | Video der Sendung vom 24.02.2018 08:30 Uhr (24.2.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Palast katalanischen Musik: Treppe, Quelle: SWR/Telepool

Schätze der Welt

Sant Pau: Musikpalast der katalanischen Musik Barcelona, Spanien, Folge 365

24.02.2018 | 15 Min. | Verfügbar bis 14.05.2019 | Quelle: SWR

Musikpalast der katalanischen Musik Barcelona (im Besitz des Orfeó Catalá, des katalanischen Nationalchors) und Hospital de la Santa Creu i Sant Pau in Barcelona. Er gilt als einer der weltschönsten Konzertsäle: Der "Palau de la Musica Catalana" in Barcelona, 1908 mit einem Konzert eingeweiht, das Richard Strauss dirigierte. Eigentlich ist dieser Musikpalast das Vereinshaus eines Chores, des "Orfeo Catala". Der Palau ist ein herausragendes Beispiel des "Modernisme", des spanischen Jugendstils. Er wurde von einem der führenden Baumeister der katalanischen Jugendstilarchitektur entworfen, Lluis Domenech i Montaner. Barcelona war die Hochburg des Modernisme, der auch eine Demonstration der kulturellen Eigenart der Katalanen war.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: