Unser Land: Können Blühstreifen für Insekten zur Todeszone werden? | Video der Sendung vom 02.03.2018 19:00 Uhr (2.3.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Andreas Fleischmann, Botanische Staatsammlung München | Bild: Bayerischer Rundfunk, Quelle: Bayerischer Rundfunk

Unser Land

Können Blühstreifen für Insekten zur Todeszone werden?

02.03.2018 | 4 Min. | Verfügbar bis 02.03.2023 | Quelle: © Bayerischer Rundfunk

Es ist gut gemeint, wenn Landwirte neben ihren intensiv genutzten Feldern bunte Blühstreifen anlegen. Doch wenn das Saatgut der Ackerkultur mit einem Neonicotinoid gebeizt wurde, können die Insektengifte durch Auswaschungen im Boden in die Pflanzen der Blühstreifen wandern, sammeln sich in den Pollen an und werden zur tödlichen Falle für Insekten.

1 Bewertung | Bewerten?
1 Bewertung | Bereits bewertet.
Darstellung: