Westart: Intimes Porträt eines Weltstars: "3 Tage in Quiberon" | Video der Sendung vom 16.04.2018 22:40 Uhr (16.4.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Marie Bäumer als Romy Schneider, Filmszene aus "3 Tage in Quiberon", Quelle: Peter Hartwig/ Rohfilm Factory/ Prokino

Westart

Intimes Porträt eines Weltstars: "3 Tage in Quiberon"

16.04.2018 | 5 Min. | Verfügbar bis 16.04.2019 | Quelle: WDR

Es ist eine wahre Begebenheit, die Regisseurin Emiliy Atef zu ihrem Spielfilm "3 Tage in Quiberon" inspirierte: Im Jahr 1981 verbringt Romy Schneider (Marie Bäumer) drei Tage mit ihrer besten Freundin Hilde (Birgit Minichmayr) an der bretonischen Küste. Sie empfängt "Stern"-Reporter Michael Jürgs (Robert Gwisdek) zum Interview. Ihr alter Freund Robert Lebeck (Charly Hübner) soll die Fotos für die geplante Bildstrecke machen. Es wird ein hochemotionales Katz- und Mausspiel. Westart über einen Film, der vom Leben und Leiden einer Legende erzählt. Autor/-in: Christof Boy

Darstellung: