Wir im Saarland - Service: Quizauflösung (17.04.2018) | Video der Sendung vom 24.04.2018 18:50 Uhr (24.4.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Foto: Detlev Schönauer als Jacques Bistro, Quelle: Quelle: SR-online

Wir im Saarland - Service

Wir im Saarland - Service: Quizauflösung (17.04.2018)

24.04.2018 | 2 Min. | Verfügbar bis 17.04.2019 | Quelle: SR

Jacques Frage von letzter Woche:
Gilt man als vorbestraft, wenn man in Bussen oder Bahnen beim Schwarzfahren erwischt wird und 60 Euro Strafe zahlen muss? Jacques Frau meint ja, weil es sich um einen strafbaren Betrug handeln würde. Jacques selbst behauptet, nein. Man müsse lediglich ein erhöhtes Beförderungsentgelt zahlen. Wer hat Recht?
Antwort:
Grundsätzlich hat hier Jacques Recht. Das gilt aber nur zivilrechtlich. In der Regel bleibt es dann bei 60 Euro - also einem erhöhten Beförderungsentgelt. Die Verkehrsbetriebe können jedoch auch Anzeige wegen der Erschleichung einer Leistung erstatten. Das findet allerdings eher bei einem groben bzw. wiederholten Verstoß statt.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: