service: gesundheit: Neue Wege in der Medizin - Was taugen Blutegel, Cannabis & Co.? | Video der Sendung vom 24.05.2018 18:50 Uhr (24.5.18) mit Untertitel

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

service: gesundheit, Quelle: hr

service: gesundheit

Neue Wege in der Medizin - Was taugen Blutegel, Cannabis & Co.?

24.05.2018 | 25 Min. | UT | Verfügbar bis 24.05.2019 | Quelle: hr

Bei Blutegeln, Cannabis & Co. denkt man üblicherweise nicht automatisch an heilsame Behandlungsmethoden. Doch in manchen Fällen können sie Patienten tatsächlich helfen, zum Beispiel bei der Behandlung von Schmerzen.
Eine Therapie mit eigens dafür gezüchteten Blutegeln hat sich sogar schon seit vielen Jahren weltweit bewährt, unter anderem bei der Behandlung von Entzündungen, Wirbelsäulenbeschwerden oder Arthrose. Die Blutegel saugen nicht nur Blut, sondern geben auch bis zu 80 Wirkstoffe in die Wunde ab, die u. a. antientzündlich, gerinnungshemmend, durchblutungsfördernd und Abwehrkräfte steigernd wirken. Sogar eine Kniegelenks-Arthrose lässt sich damit oft in den Griff bekommen.

Darstellung: