service: gesundheit | Video der Sendung vom 05.07.2018 18:50 Uhr (5.7.18) mit Untertitel

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

service: gesundheit, Quelle: hr

service: gesundheit

service: gesundheit

05.07.2018 | 25 Min. | UT | Verfügbar bis 05.07.2019 | Quelle: hr

Einfach schlimme Bauchschmerzen? Oder eine Blinddarmentzündung? Oder sogar eine Gallenkolik? In der ersten Phase ist das noch schwer zu unterscheiden: Blinddarmentzündung und Gallensteine äußern sich anfangs in stechenden oder ziehenden, auf jeden starken Fall Schmerzen im Oberbauch. Ist ein Gallenstein abgegangen, sollte er bald entfernt werden. Wenn sich nämlich die Bauchspeicheldrüse entzündet, bedeutet dies eine lebensbedrohliche Komplikation. Lange Zeit galt die Blinddarm-OP bei einem entzündeten Wurmfortsatz als einzig wahre Behandlungsmöglichkeit. Neuere Studien weisen jedoch darauf hin, dass sich vor allem bei unkomplizierten Entzündungen die Beschwerden mit Antibiotika gut behandeln lassen.

Darstellung: