Morgenmagazin: Macron erwartet schwierige Jahre | Video der Sendung vom 25.04.2022 05:30 Uhr (25.4.2022)

Friedrike Hofmann, WDR Paris

Macron erwartet schwierige Jahre

25.04.2022 ∙ Macron erwartet schwierige Jahre ∙ Das Erste
Bild zur Sendung Morgenmagazin

Amtsinhaber Macron bleibt Frankreichs Präsident. Laut vorläufigem amtlichen Endergebnis kommt der 44-Jährige auf 58,55, die Rechtspopulistin Le Pen auf 41,45 Prozent der Stimmen. Macron stimmte das Land bereits auf schwierige Zeiten ein. Macron versprach, niemanden zurückzulassen: "Wir müssen auch wohlwollend und respektvoll sein", so der neue, alte Präsident. "Denn unser Land steckt tief in Zweifeln und Spaltung. Wir müssen stark sein." Es müsse auch die Wut derjenigen angesprochen werden, die für seine Rivalin gestimmt hätten, sagte Macron weiter. Und es müsse darauf reagiert werden, dass so viele Wähler den Urnen ferngeblieben seien. Sein erstes Telefonat nach dem Sieg führte Macron mit Bundeskanzler Olaf Scholz. Das teilte der Élysée-Palast am Abend mit. Scholz hatte sich seinerseits erleichtert über den Sieg des liberalen Macron gezeigt. Le Pen gab sich in einer ersten Reaktion auf das Wahlergebnis kämpferisch: Das Spiel sei noch nicht vorbei, sagte sie zu ihren Anhängern. Denn jetzt beginne der Kampf um die Parlamentswahlen. Ihre Partei Rassemblement National sei offen für alle, die sich gegen Macron verbünden wollten. Dessen Abschneiden zeige ein "großes Misstrauen des Volkes".


Bild: WDR
Video verfügbar:
bis 25.04.2023 ∙ 23:59 Uhr