Doku & Reportage: Das Jahr 1982 - So war's im Südwesten | Video der Sendung vom 01.01.2023 22:15 Uhr (1.1.2023) mit Untertitel

Sängerin Nicole gewinnt mit "Ein bisschen Frieden" 1982 den Grand Prix

Das Jahr 1982 - So war's im Südwesten

01.01.2023 ∙ Das Jahr 1982 - So war's im Südwesten ∙ SWR
Logo der Sendereihe Doku & Reportage. Eine Frau schaut durch die Kamera.

1982, ein Jahr, das in die Geschichte eingeht: Musikalisch, gesellschaftlich, politisch. Helmut Kohl aus Oggersheim wird Bundeskanzler, die 17-jährige Nicole Hohloch aus Nohfelden im Saarland gewinnt mit "Ein bisschen Frieden" den Grand Prix. Musiker:innen der Neuen Deutsche Welle erobern die Charts und werden - zumindest für eine gewisse Zeit - zu Idolen der Jugend. Musik mit deutschen Texten ist 1982 zum ersten Mal cool. Im Rückblick ist 1982 ein geschichtsträchtiges Jahr voller Erneuerungen. Woran erinnern sich Prominente, wie die frühere Pop-Shop-Radiomoderatorin Evi Seibert oder Sänger Marc Marshall, wenn sie an dieses Jahr denken? An den elektronischen Autoschlüssel, der damals auf den Markt kommt? An das erste Auto im Südwesten, das mit Stimme gesteuert wird? Für Comedian Max Giermann (Jahrgang 1975), der aus Freiburg stammt, war das Jahr wegen eines deutschen Films bedeutsam. 1982 kommt "Fitzcarraldo" mit Klaus Kinski in die Kinos. Kinski ist heute Giermanns Paraderolle. SWR Moderatorin Cecilia Knodt (geboren 1990) befürchtet, dass auch sie bei der Frisurenmode des Jahres mitgemacht hätte. Die Dauerwelle war 1982 höchst lebendig.


Bild: SWR
Video verfügbar:
bis 31.12.2024 ∙ 23:59 Uhr