alpha-doku: Briefe aus dem Kalten Krieg | Video der Sendung vom 20.11.2022 21:00 Uhr (20.11.2022)

"Briefe ohne Unterschrift" hieß eine BBC-Radio-Sendung, die sich in deutscher Sprache speziell an Hörer in der DDR richtete. Fast 25 Jahre lang, von Anfang der 50er-Jahre bis 1974, erfreute sie sich großer Beliebtheit. Hörerinnen und Hörer aus Ostdeutschland konnten anonym an die Redaktion schreiben, ihre alltäglichen Sorgen und Probleme, aber auch ihre politische Meinung. Im Bild: Briefumschlag von Karl-Heinz Borchardt, 1968 geschrieben an West-Berliner Deckadresse der BBC.
| Bild: BR/BStU/rbb

Briefe aus dem Kalten Krieg

20.11.2022 ∙ alpha-doku ∙ ARD alpha
Sendereihenbild alpha-doku | Bild: BR

"Briefe ohne Unterschrift" hieß eine BBC-Radio-Sendung, die sich in deutscher Sprache speziell an Hörer in der DDR richtete. Fast 25 Jahre lang, von Anfang der 1950er-Jahre bis 1974, erfreute sie sich großer Beliebtheit. Hörerinnen und Hörer aus Ostdeutschland konnten anonym an die Redaktion schreiben, ihre alltäglichen Sorgen und Probleme, aber auch ihre politische Meinung.


Bild: BR/BStU/rbb
Video verfügbar:
bis 20.12.2022 ∙ 21:50 Uhr