Amerikas Naturwunder: Folge 7: Nordalaska (S01/E07) | Video der Sendung vom 10.04.2019 18:15 Uhr (10.4.2019) mit Untertitel

Die Männchen der Moschusochsen produzieren während der Paarungszeit eine Substanz, die moschusartig süßlich riecht. Eine Moschus-Drüse besitzen die Moschusochsen allerdings nicht.

Folge 7: Nordalaska (S01/E07)

10.04.2019 ∙ Amerikas Naturwunder ∙ NDR
Über einem Baum im Yosemite Nationalpark leuchtet der Sternenhimmel.

Nordalaska: Menschenleer und unzugänglich, wie kaum ein anderes Gebiet der Erde. In den Bergen der Brooks Range liegt der Gates of the Arctic Nationalpark - keine Häuser, keine Straßen, nicht einmal Wanderwege gibt es. Gerade mal 1.000 Besucher verirren sich jährlich hierher. Durch die Wildnis ziehen riesige Karibu Herden über tausende Kilometer zu ihren Weidegründen und kreuzen mit ihren Kälbern eisige Flüsse. Moschusochsen ertragen arktische Kälte und die Invasion der Mücken. Eisfrösche lassen sich im Winter sogar fast einfrieren. Hier sind gute Überlebensstrategien gefordert.


Bild: NDR/NDR Naturfilm/doclights/Uwe Anders