Dokus im Ersten: Schlingensief - In das Schweigen hineinschreien | Video der Sendung vom 20.07.2022 20:50 Uhr (20.7.2022) mit Untertitel

Über zwei Jahrzehnte hat Christoph Schlingensief ein Werk geschaffen, das in seiner Art und Wirkung unvergleichbar ist. Mit seinen "Heimatfilmen", seinen Aktionen und Interventionen in Theater, Fernsehen, Oper und Kunst prägte er den kulturellen und politischen Diskurs in Deutschland. Das Porträt unternimmt erstmals den Versuch, den Ausnahmekünstler in seiner ganzen Bandbreite zu dokumentieren. - Christoph Schlingensief.

Schlingensief - In das Schweigen hineinschreien

20.07.2022 ∙ Dokus im Ersten ∙ Das Erste
Bild zur Sendung Dokus im Ersten

"Schlingensief - In das Schweigen hineinschreien" ist ein Film über den 2010 mit 49 Jahren verstorbenen Ausnahmekünstler Christoph Schlingensief. Der Fokus des Films liegt auf Schlingensiefs Auseinandersetzung mit Deutschland. Sein Verhältnis zu diesem Land war widersprüchlich: Einerseits verspürte er eine Verbundenheit mit den Menschen und Orten seiner Herkunft, seiner Kernfamilie und so etwas wie "Heimat", andererseits rebellierte er gegen sie - auch gegen den Kleinbürger in sich selbst - und provozierte bis hin zur Forderung "Tötet Helmut Kohl" auf der documenta X 1997.


Bild: rbb
Video verfügbar:
bis 20.10.2022 ∙ 21:59 Uhr