Dokus im Ersten: Vertreibung als Waffe? Wie Flüchtlinge Teil der Kriegsführung werden | Video der Sendung vom 17.10.2022 22:50 Uhr (17.10.2022) mit Untertitel

Vika und ihre Familie.

Vertreibung als Waffe? Wie Flüchtlinge Teil der Kriegsführung werden

17.10.2022 ∙ Dokus im Ersten ∙ Das Erste
Bild zur Sendung Dokus im Ersten

Vika ist mit ihrem vierjährigen Sohn aus Tschernihiv geflohen und lebt jetzt in Deutschland. "Mein Leben ist am 4. März zu Ende gegangen", erzählt sie, "als mein Haus verbrannt ist. Da gibt es nichts mehr." Viermal ist sie innerhalb der Ukraine umgezogen - doch irgendwann ging es auch dort nicht mehr. Nun lebt sie in Deutschland und ist auch hier schon etliche Male umgezogen, auf der Suche nach Sicherheit. Vika ist eine von Millionen Flüchtenden aus der Ukraine, die in die EU gekommen sind. Der UNHCR spricht von der größten Fluchtbewegung seit dem Zweiten Weltkrieg. Der Angriff Russlands auf die ganze Ukraine ist eine Zeitenwende auch im Hinblick auf die Themen Flucht und Vertreibung.


Bild: WDR
Video verfügbar:
bis 17.10.2023 ∙ 22:50 Uhr