Kontraste: Wie Verschwörungsideologien Hass säen | Video der Sendung vom 04.11.2021 20:45 Uhr (4.11.2021)

""Pandemie der Lügen!"" steht auf dem Schild eines Mannes, der an einer Demonstration gegen die Corona-Politik der Bundesregierung teilnimmt. Bild: Christoph Schmidt/dpa

Wie Verschwörungsideologien Hass säen

04.11.2021 ∙ Kontraste ∙ Das Erste
Kontraste (Quelle: rbb)

"Corona ist nur eine Grippe" und die Impfungen eine "Biowaffe, um die Menschheit auszurotten" - seit der Pandemie sind Verschwörungserzählungen in den öffentlichen Debatten so präsent wie nie zuvor. Doch wer sind die Leute, die immer wieder, immer neue Lügen in die Welt setzen? Und warum verfangen sie mit ihren Erzählungen auch immer öfter bei Menschen, die bislang davor gefeit waren? Kontraste-Reporter haben mit Verschwörungsgläubigen gesprochen, die tief in den Bann der Lügen geraten sind und deshalb sogar mit ihren Kindern gebrochen haben. Sie haben Akteure der Coronaleugner-Szene getroffen, die die Pandemie systematisch genutzt haben, um die Menschen mit Fake-Erzählungen zu verunsichern und Hass zu säen. Das Ziel der oft rechtsradikalen Hetzer ist, die Gesellschaft zu spalten und die Demokratie zu zerrütten.


Bild: dpa
Video verfügbar:
bis 04.11.2022 ∙ 22:59 Uhr