Gesundheit!: Herzcheck als Regelversorgung, Morbus Menière, Blähungen, Leitungswasser | Video der Sendung vom 18.06.2024 19:00 Uhr (18.6.2024) mit Untertitel

3-D-Illustration eines anatomischen Herzens mit EKG-Kurve im Hintergrund.

Herzcheck als Regelversorgung, Morbus Menière, Blähungen, Leitungswasser

18.06.2024 ∙ Gesundheit! ∙ BR Fernsehen
UT
Gesundheit! Das Magazin | Bild: BR

Die Themen der Sendung: Herzcheck als Regelversorgung: Pro & KontraNoch immer sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die Todesursache Nummer eins in Deutschland. Doch während das Darm- und Brustkrebsscreening zur Regelversorgung gehören und fest etabliert sind, gilt das für ein Herz-Kreislauf-Screening nicht. Dabei geht die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie davon aus, dass ein institutionalisiertes Herz- Kreislauf-Screening großes Potential hat. Ist das wirklich so? Was spricht für eine HKS-Regelversorgung, was spricht dagegen? Morbus Menière: mehr als nur SchwindelDrehschwindel, Tinnitus, Hörverlust, Augenzittern, das sind Symptome des Morbus Menière, einer Störung des Flüssigkeitshaushalts im Innenohr. Gehör und Gleichgewichtssinn sind betroffen, die Lebensqualität ist massiv beeinträchtigt. Eine Standarttherapie gibt es bei Morbus Menière nicht. Betroffene reagieren, je nach Konstitution und Krankheitsstadium sehr unterschiedlich auf Medikamente. In extremen Fällen hilft nur noch eine OP. Blähungen: ein Tabu!?Blähungen, die sich meist in - mehr oder weniger - geruchsintensiven Pupsen manifestieren, können sehr unangenehm sein. Doch sind sie auch gefährlich, und was kann man dagegen tun? "Gesundheit!" hat sich auf eine olfaktorische Spurensuche begeben. Kasten oder Hahn? Wie gut ist unser Leitungswasser?Frisches gesundes Wasser aus der Leitung - kann man sich darauf verlassen? Was, wenn Umweltgifte oder Chemikalien hineingelangen? Wie sicher ist das bayerische Leitungswasser, auch in problematischen Regionen mit viel Landwirtschaft? "Gesundheit!"-Moderator Fero Andersen besucht eine Familie im niederbayerischen Hohenthann und möchte mit ihnen gemeinsam herausfinden, ob es ihr Leitungswasser mit gekauftem Mineralwasser aufnehmen kann.


Bild: stock.adobe.com/Crystal light