Monitor: Staatsversagen? Warum Rechtsextremismus in Sachsen besonders gedeiht | Video der Sendung vom 25.02.2016 21:15 Uhr (25.2.2016)

Polizist von hinten mit Schriftzug Polizei auf der Uniformjacke vor eine Schlange mit Flüchtlingen

Staatsversagen? Warum Rechtsextremismus in Sachsen besonders gedeiht

25.02.2016 ∙ Monitor ∙ Das Erste

Seit vergangene Woche in Clausnitz ein wütender Mob Flüchtlinge verängstigte und Menschen in Bautzen beim Brand einer geplanten Flüchtlingsunterkunft Beifall klatschten, steht eine Frage wieder im Raum: Warum gibt es in Sachsen mehr fremdenfeindliche Übergriffe als überall sonst im Land? Politikwissenschaftler machen dafür vor allem Polizei und Politik verantwortlich: die regierende CDU habe die Gefahr jahrzehntelang verharmlost und die Polizei lasse Rechtsextremisten allzu oft gewähren.

Bild: wdr
Logo

Weil Sie »Staatsversagen? Warum Rechtsextremismus in Sachsen besonders gedeiht« gesehen haben

Liste mit 16 Einträgen

Mehr aus Monitor

Liste mit 24 Einträgen