Monitor: Zivile Opfer im Afghanistan-Krieg: Was verschweigt die Bundeswehr? | Video der Sendung vom 10.07.2014 19:45 Uhr (10.7.2014)

Soldat in Afgahnistan

Zivile Opfer im Afghanistan-Krieg: Was verschweigt die Bundeswehr?

10.07.2014 ∙ Monitor ∙ Das Erste

Es war eine der größten Bundeswehr-Offensiven in Afghanistan - die Operation "Blitz" im Herbst 2010. Bislang hatte die Bundeswehr stets beteuert, dass sie keine Erkenntnisse zu zivilen Opfern habe. Nach mehrmonatigen MONITOR-Recherchen ergibt sich jetzt ein anderes Bild: Bis zu 30 Zivilisten könnten demnach bei dem Gefecht ums Leben gekommen sein, darunter auch Kinder. Darüber berichten Angehörige und afghanische Regierungsbeamte erstmals bei MONITOR. Und auch ein beteiligter Bundeswehr-Soldat hält zivile Opfer mittlerweile für "sehr wahrscheinlich".

Bild: wdr
Logo

Weil Sie »Zivile Opfer im Afghanistan-Krieg: Was verschweigt die Bundeswehr?« gesehen haben

Liste mit 16 Einträgen

Mehr aus Monitor

Liste mit 24 Einträgen

Sie sind offline