Zeuge der Zeit - Videos der TV-Sendung

Schriftzug "Zeuge der Zeit" mit historischen Bildern von Menschen | Bild: picture-alliance/dpa, colourbox.com; Montage: BR

Zeuge der Zeit

Was bleibt, wenn die letzten Zeuginnen und Zeugen nicht mehr am Leben sind? Wie kann auch den nachfolgenden Generationen nachhaltig vermittelt werden, was während der NS-Zeit geschah? Diese Fragen gaben den Anstoß für die Portraitreihe "Zeuge der Zeit" von ARD-Alpha. Die Filme widmen sich ohne Ablenkung den Worten der Überlebenden - ihren Erlebnissen und Gefühlen. Jeder Interviewfilm der Filmautoren Andreas Bönte und Michaela Wilhelm-Fischer im Sinne einer "Oral History" ist ausschließlich einem Zeitzeugen gewidmet. Teilweise berichten diese hier zum ersten Mal so ausführlich, was geschah. Der gezielte, reduzierte Einsatz von Archivbildern und bewusst gewählte, zurückhaltende Musikakzente rahmen die Worte ein. Die fast unmerkliche Kamera lässt den Menschen erzählen. Nah, intensiv und fokussiert. Geschichten, die bleiben und ohne Zeigefinger zum Frieden mahnen.

Alle Videos