Einfach genial: Ein Exoskelett für mehr Bewegung (mit Gebärdensprache) | Video der Sendung vom 20.02.2024 19:50 Uhr (20.2.2024) mit Untertitel

Eine Person mit einem roboterartigen Gestell am Körper, steigt eine Treppe hoch.

Ein Exoskelett für mehr Bewegung (mit Gebärdensprache)

20.02.2024 ∙ Einfach genial ∙ MDR-Fernsehen
Ab 0UTDGS
Weißes Einfach genial-Logo auf blauem Verlaufshintergrund.

Ein Exoskelett für Querschnittgelähmte Laufen, Tanzen, Skifahren: Für Menschen mit Querschnittlähmung oft ein Ding der Unmöglichkeit. Das möchte der Erfinder und Ingenieur Tristan Vouga ändern – mit einem Exoskelett der Superklasse. Rund 140.000 Menschen leben in Deutschland mit einer Querschnittlähmung. Jährlich kommen etwa 2400 hinzu. Exoskelette ermöglichen es querschnittgelähmten Menschen, aufrecht zu stehen und zu laufen, indem sie einen Teil des Körpers umschließen und die Bewegung des Gehens nachahmen. Schon mit 15 Jahren hat Tristan davon geträumt, Exoskelette zu bauen. Heute gibt der Schweizer mit seinem Exoskelett Menschen nicht nur die Fähigkeit zu gehen zurück. Sie sollen Treppensteigen, Skifahren und sogar zurück auf die Bühne. Eine der Testpersonen ist Zirkusartistin Silke. Seit einem Sturz vom Trapez ist sie querschnittgelähmt.


Bild: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Video verfügbar:
bis 20.02.2029 ∙ 15:00 Uhr