Abenteuer Wildnis: Naturerbe Österreich | Die Nationalparks · Die Herausforderungen (2/2) | Video der Sendung vom 20.05.2024 14:50 Uhr (20.5.2024) mit Untertitel

Heimat des Steinadlers ist der Nationalpark Hohe Tauern.

Naturerbe Österreich | Die Nationalparks · Die Herausforderungen (2/2)

20.05.2024 ∙ Abenteuer Wildnis ∙ BR Fernsehen
UT
Sendereihenbild: Abenteuer Wildnis

Wie wird in den Nationalparks mit eingeschleppten invasiven Arten, den sogenannten Neophyten, umgegangen? Welche Erfolgsgeschichten gibt es zu berichten? Die Nationalparks in Österreich haben den gemeinsamen Zweck, das österreichische Naturerbe zu bewahren. Diese Aufgabe geht mit einigen Herausforderungen einher, wobei auch immer wieder große und kleine Erfolge gefeiert werden können.So gelang es auf dem Gebiet des Nationalparks Hohe Tauern, die davor ausgerotteten Steinböcke und Bartgeier wieder anzusiedeln. Im Nationalpark Gesäuse ist zu beobachten, dass Lawinen keinesfalls der "kalte Tod" sind, sondern einen der artenreichsten Lebensräume schaffen. Mit gezielter Beweidung durch weiße Esel und Rinder lassen sich die aus Kasachstan eingeschleppten Ölweiden in Zaum halten - das erfährt man im Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel. Wie man mit dem so gefürchteten Borkenkäfer in einem Schutzgebiet umgehen kann, zeigt sich im Nationalpark Kalkalpen.Nach einigen Stationen in Österreichs Nationalparks wird schließlich das Wildnisgebiet Sulzbachtäler im Nationalpark Hohe Tauern gezeigt. Dort bleibt die Natur buchstäblich unberührt - frei von jeglichen Eingriffen des Menschen.


Bild: WDR/Interspot Film GmbH
Video verfügbar:
bis 20.05.2025 ∙ 15:30 Uhr