ARD Logo

BR Retro: Besuch von Bundespräsident Heinrich Lübke an der Zonengrenze 1964 | Video der Sendung vom 07.10.1964 23:00 Uhr (7.10.1964)

Bundespräsident Heinrich Lübke in einem Helikopter des Bundesgrenzschutzes | Bild: BR Archiv
Logo

Besuch von Bundespräsident Heinrich Lübke an der Zonengrenze 1964

07.10.1964 ∙ BR Retro BR Fernsehen
Logo | Bild: Paul Sessner

Neben Alfons Goppel als Ministerpräsident empfing fast die gesamte bayerische Staatregierung 1964 den Bundespräsidenten Heinrich Lübke zu seinem Besuch an der bayerisch-thüringischen Grenze in Franken. Der Bundesgrenzschutz gab mit hohem Aufwand sicheres Geleit. Der viertägige Besuch begann in Bad Neustadt an der Saale auf dem Flugplatz Grasberg. Über Ortschaften wie Hendungen ging es weiter zur Grenze in Mühlfeld zu Eußenhausen. In Irmelshausen war Lübke nicht willkommen. In Bad Königshofen im Grabfeld hebte der Bundespräsident im Hubschrauber zum Flug über die Veste Coburg und später die Burg Lauenstein ab. Auf der Thüringer Warte im Landkreis Kronach blickte der Bundespräsident über die Grenze. In Falkenstein wurde der Schienenstrang zwischen Ludwigsstadt und Probstzella besichtigt und zuletzt Kleintettau, Mödlareuth und Selb. BR Retro Unterfranken


Bild: BR Archiv
Sender
Logo