BR24: Wie geht?s weiter mit dem Impfen in Bayern? | Video der Sendung vom 30.03.2021 09:50 Uhr (30.3.2021)

30.03.2021, Bayern, München: Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern, nimmt am bayerischer Corona-Impfgipfel in der bayerischen Staatskanzlei teil, die als Videokonferenz geführt wird. Die Staatsregierung will mit Vertretern von Landkreistag,

Wie geht?s weiter mit dem Impfen in Bayern?

30.03.2021 ∙ BR24 ∙ BR Fernsehen
BR24 | Bild: BR

Bis Ende April oder Anfang Mai sollen laut Ministerpräsident Söder rund 20 Prozent der Bayern die Corona-Erstimpfung erhalten haben. Das kündigte er nach dem bayerischen Impfgipfel an. Das Impftempo in Bayern soll im April laut Ministerpräsident Markus Söder (CSU) deutlich erhöht werden. Bisher hätten 11 Prozent der Bevölkerung des Freistaats die Corona-Erstimpfung erhalten, bis Ende April oder Anfang Mai könnten es 20 Prozent sein, sagte Söder nach dem bayerischen Impfgipfel in München. Er kündigte an, dass die bayerischen Impfzentren auch über Ostern geöffnet bleiben: "Es gibt keine Osterruhe fürs Impfen." Nachdem von dieser Woche an auch Hausärzte Impfungen übernehmen werden, sollen nach dem Willen der Staatsregierung bis Ende April oder Anfang Mai auch die Betriebsärzte in die Impfstrategie mit einbezogen werden.


Bild: dpa-Bildfunk/Peter Kneffel