BR Retro: München · Wie kommt das Wasser in den Hahn? | Video der Sendung vom 18.10.1960 00:00 Uhr (18.10.1960)

LKW, der über seitlich angebrachte Düsen die Grünstreifen an einer Straße bewässert | Bild: BR Archiv

München · Wie kommt das Wasser in den Hahn?

18.10.1960 ∙ München · Wie kommt das Wasser in den Hahn? ∙ BR Fernsehen
Logo | Bild: Paul Sessner

Der tägliche Wasserbedarf in München ist 1960 auf 300 Liter pro Person angestiegen. Schon seit 1883 bezieht die Stadt München einen großen Teil ihres Wassers aus dem Mangfalltal. Bis es aus dem Wasserhahn kommt, sind einige Schritte nötig. Um den steigenden Wasserbedarf zu decken, gibt es damals Pläne zur Förderung von Grundwasser in der Pupplinger Au und dem Sieben Quellen Gebiet. Bürgermeister Huber aus Eschenlohe wehrt sich gegen die Pläne aus München. So stehen die Versorgungssicherheit der Millionenstadt mit ihrem steigenden Wasserbedarf auf der einen und der Naturschutz auf der anderen Seite. BR Retro Oberbayern


Bild: BR Archiv