Capriccio: Otfried Preußler: 100. Geburtstag | Video der Sendung vom 19.10.2023 22:45 Uhr (19.10.2023) mit Untertitel

Ein Mann mit grauer Halbglatze gibt ein TV-Interview

Otfried Preußler: 100. Geburtstag

19.10.2023 ∙ Capriccio ∙ BR Fernsehen
Sendungsbild: Capriccio

Radrennbahn Nürnberg: Denkmalschutz oder Wohnungsbau?Kaum einer weiß es: Nürnberg war mal einer der wichtigsten Orte des Radsports. Die Rennbahn am Reichesldorfer Keller ist eine der ältesten Deutschlands. Radsport-Stars aus der ganzen Welt kamen hierher und auch die Nürnberger selbst holten viele Weltmeistertitel. Nun soll die Rennbahn abgerissen werden, um Platz für Wohnungen zu schaffen. Denkmalschützer und Radsport-Fans protestieren – doch, wie es aussieht, zu spät.Otfried Preußler: Hommage zum 100. Geburtstag"Der kleine Wassermann", "Räuber Hotzenplotz", "Die kleine Hexe" – herrlicher Nonsens, mit großem Tiefgang. Mehr als 20 Kinderbücher schenkte Otfried Preußler der Welt. Sie machten ihn berühmt, weniger bekannt hingegen: Er schuf auch Werke für Erwachsene, Gedichte. Alles beeinflusst immer auch von seinen Wurzeln, seiner tschechoslowakischen Heimat.Femme Fatale: eine DekonstruktionDie Femme Fatale, seit Jahrhunderten ein Mythos, eine Projektion, eine Konstruktion. Die Venus, Lorelei, Salome, Lulu – die verführerische, oftmals dämonische Frau, zieht sich auch durch die Kunstgeschichte. Ein herrlicher Bildband dekonstruiert nun genau dieses Klischee.Mundart mit "Capriccio"Es gibt Dinge, die kann man auf Hochdeutsch einfach nicht ausdrücken. In der Serie "Mundart mit Capriccio" wird dem Ursprung einzigartiger Begriffe aus den Dialekten Bayerns nachgegangen – dieses Mal: das schwäbische "Nachtrab"."Liebe": Münchner Kammerspiele"Liebe", ein Stück nach dem preisgekrönten Film von Michael Haneke, behandelt die großen Fragen: Wie gehen wir damit um, wenn der geliebte Mensch nicht mehr der ist, der er war? Nicht mehr leben kann wie zuvor? Vielleicht nicht mehr leben will? Eine ethische Meditation über das, was wir können, dürfen, müssen. Ein Lebensende zwischen Liebe und Gewalt, Mord und Sterbehilfe. Verstörend und klug.


Bild: br